Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Kulturminister Hoff eröffnet das Rudolstadt-Festival 2022

101/2022
Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Das Rudolstadt-Festival ist auch nach zwei Jahren Pandemiepause als das größte deutsche Festival für Roots, Folk und Weltmusik Anziehungspunkt für Künstlerinnen und Künstler und Gäste aus aller Welt. Unter der Schirmherrschaft des Thüringer Ministerpräsidenten Bodo Ramelow feiert das Festival seine 30. Ausgabe. Vom 7. bis 10. Juli sind mehr als 300 Veranstaltungen mit Musikerinnen und Musikern aus über 40 Ländern geplant. Am kommenden Freitag, dem 8. Juli 2022, um 18 Uhr, eröffnet Thüringens Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff auf dem Rudolstädter Marktplatz das Festival offiziell mit einem Grußwort.

„In seiner 30. Ausgabe ist das Festival erwachsen geworden, genießt absolut zu Recht einen international guten Ruf und hat auch nach zwei Jahren Pause nichts von seinem multikulturellen Markenkern eingebüßt.“

Schwerpunkte Ex-Jugoslawienund Ukraine-Konzert

Der Länderschwerpunkt „Titos Erben“ richtet in diesem Jahr den Blick auf die Nachfolgestaaten des ehemaligen Jugoslawiens, die alle mit dem „Erbe“, der Bürde und den langfristigen Folgen der Ein-Parteien-Diktatur von Jugoslawiens einstigem Ministerpräsidenten Josip Broz Tito umgehen müssen, so die Veranstaltenden. Mit einem „Konzert für die Ukraine“ möchten die Veranstaltenden Auftrittsmöglichkeiten für ein Ensemble um die ukrainische Musikerin und Sängerin Mariana Sadovska schaffen. Einige der überwiegend ukrainischen Künstlerinnen und Künstler des Ensembles sind nach Beginn des Krieges aus ihrer Heimat geflüchtet.

 

Alle Informationen rund um das Festival unter https://www.rudolstadt-festival.de/startseite.html

Termin: Freitag, 8. Juli 2022, 18 Uhr
Ort: Marktplatz, 07395 Rudolstadt

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: