Filmpreview des Animationsfilm „Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau“

73/2020
Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Ramelow: Die Zwangspause hat deutlich gemacht: Kinos sind wichtige Orte des sozialen und kulturellen Lebens

Der Animationsfilm „Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau“ startet am Donnerstag, den 2. Juli, bundesweit in den Kinos. Bereits einen Tag vorher, am Mittwoch, 1. Juli, um 14.30 Uhr, im Cine Star Kino Erfurt wird der Film als Preview gezeigt, an der auch  Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow teilnehmen und ein Grußwort halten wird. Vorab sagt er: „Ich freue mich, dass ein Animationsfilm aus Thüringen - als eine der ersten Filmpremieren bundesweit nach den mehrmonatigen Kinoschließungen - im Freistaat startet. Was gibt es Besseres für das Kindermedienland Thüringen, als mit einem Kinderfilm die neue Kinosaison zu beginnen? Durch die Schließungen von Kindergärten und Schulen, Spielplätzen und Freizeiteinrichtungen war die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen in den vergangenen Wochen stark eingeschränkt.“ Deshalb sei es besonders schön, dass der Animationsfilm „Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau“ die Kinder gemeinsam mit ihren Familien bei der Rückkehr in den Alltag begleite, so Ramelow.

Wegen der Corona-Pandemie waren auch die Thüringer Kinos über beinahe drei Monate geschlossen. „Die Zwangspause hat deutlich gemacht: Kinos sind wichtige Orte des sozialen und kulturellen Lebens“, erklärt der Ministerpräsident im Vorfeld der Filmpremiere.

Mit „Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau“ startet am 2. Juli 2020 einer der ersten neuen Filme nach der coronabedingten Kinopause. In Thüringen können Kinos seit dem 13. Juni wieder öffnen, wenn sie ein Hygienekonzept erarbeitet haben.

Produziert wurde der Film von der Produktionsfirma „Traumhaus-Studios“ aus Erfurt, die sich auf Animation und Grafikdesign spezialisiert hat.

Die gemeinsam von Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt sowie MDR und ZDF getragene Mitteldeutsche Medienförderung (MDM) hatte den Film mit 450.000 Euro Produktionsförderung sowie 50.000 Euro Verleihförderung unterstützt.

 

Zum Film:

Kinderbuch- und Hörspiel-Heldin Conni erlebt in „Meine Freundin Conni – Geheimnis um Kater Mau“ bereits ihr drittes Kinoabenteuer – diesmal als Animationsfilm.Conni fährt mit derKindergartengruppe auf Abschlussfahrt. Ihre erste Reise ohne Familie! Kater Mau ist jedoch als blinder Passagier mitgereist, und Tiere sind in der Jugendherberge streng verboten. Ein verrücktes Versteckspiel beginnt.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: