Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

„Tag der Deutschen Einheit war ein voller Erfolg für unseren Freistaat“ Insgesamt 185.000 Besucherinnen und Besucher

145/2022
Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Der Tag der Deutschen Einheit war ein voller Erfolg für unseren Freistaat“, zeigt sich Bundesrats- und Ministerpräsident Bodo Ramelow mehr als begeistert von den Feierlichkeiten rund um den 3. Oktober. „Alles, was wir uns überlegt hatten – seien es die fantastischen Angebote auf dem Bürgerfest, sei es die Ausgestaltung des Festakts – ist mit großer Begeisterung angenommen worden. Immer, wenn ich an einem der drei Tage durch die bunte und lebendige Erfurter Altstadt ging, hörte ich an jeder Stelle Lob – und dieses Lob möchte ich zurückgeben an alle Beteiligten. Es war eine unglaubliche Leistung. Das, was wir an diesem Wochenende aus Thüringen nach draußen getragen haben, war das Gefühl und das Bild, wie stark wir in den letzten 32 Jahren zusammengewachsen sind. Ich bin zutiefst zufrieden am gestrigen Abend des Tags der Deutschen Einheit nach Hause gegangen.“

War die Stimmung an den drei Tagen stets ausgelassen und fröhlich, gab es beim Wetter einige Anlaufschwierigkeiten. An einem kalten und verregneten Samstagvormittag ließen sich zunächst weniger Besucherinnen und Besucher als erhofft auf das Bürgerfest locken. Doch der Regen verging, und immer mehr Menschen kamen, so dass am Ende des Tages  25.000 Gäste gezählt wurden. Am Sonntag wurde die Stadt immer voller, und der 3. Oktober, der Tag der Deutschen Einheit, präsentierte sich schließlich von seiner besten Seite. Bei strahlender Sonne strömten die Erfurterinnen und Erfurter sowie ihre Gäste aus ganz Deutschland in die Innenstadt und auf den Petersberg – bereits am frühen Nachmittag war kein Durchkommen mehr, am ganzen Tag wurden 95.000 Besucherinnen und Besucher gezählt. „Deutschland singt“ vor tausenden Menschen auf dem Erfurter Domplatz war der fulminante Abschluss der Feierlichkeiten. 185.000 Gäste insgesamt wurden von Samstag bis Montag gezählt; eine Bilanz, welche die - auch vom Ministerpräsidenten formulierten Erwartungen bei der Auftaktpressekonferenz vor einigen Wochen („120.000 an den drei Tagen“) - deutlich übertraf.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: