Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen

  • Dritte Telefonsprechstunde zur Grundsteuerreform. Das Thüringer Finanzministerium beantwortet am 29. November wieder Fragen von Eigentümerinnen und Eigentümern.


    Erstellt von Thüringer Finanzministerium

    Expertinnen und Experten aus dem Thüringer Finanzministerium beantworten am Dienstag, den 29. November 2022 zum dritten Mal telefonisch Fragen von Grundstückseigentümerinnen und Grundstückseigentümern zum Thema Grundsteuer.   zur Detailseite

  • 1028. Sitzung des Bundesrates am 25. November 2022


    171/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Mit dem 1. November 2022 ist die Bundesratspräsidentschaft vom Freistaat Thüringen auf die Freie und Hansestadt Hamburg übergegangen. Im Rahmen der ersten regulären Bundesratssitzung nach Amtsantritt hält der neue Bunderatspräsident Dr. Peter Tschentscher zum Sitzungsbeginn die traditionelle Auftaktrede.Anschließend steht auf der Tagesordnung eine Reihe von Gesetzen zur abschließenden Befassung an. So wird sich der Bundesrat erneut mit dem Bürgergeld-Gesetz befassen, unter der Voraussetzung, dass zuvor das Ergebnis des Vermittlungsverfahrens vom Bundestag beschlossen wird. Für das Inkrafttreten des dann geänderten Gesetzes ist die Zustimmung der Länder erforderlich. Darüber hinaus liegen unter anderem auch das Inflationsausgleichgesetz, Änderungen im Infektionsschutzgesetz zur Umsetzung der Triage-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die befristete Laufzeitenverlängerung für drei Kernkraftwerke, die künftige Aufteilung der Kohlendioxidkosten zwischen Vermieter- und Mieterseite sowie das Wohngeld-Plus-Gesetz zu abschließenden Befassung vor. Zur Beratung sind ebenso mehrere Initiativen aus den Ländern vorgesehen, darunter Entschließungen zur Änderung des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes, mit Vorschlägen zu Mietspiegelanpassungen im Hinblick auf bezahlbare Mieten oder zur Bekämpfung von Kindesmissbrauch im digitalen Zeitalter. Dem Bundesrat liegen zudem Gesetzentwürfe der Bundesregierung zur Stellungnahme vor, wie die Pläne für ein Tierhaltungskennzeichnungsgesetz, eine weitere Initiative zur Bekämpfung von Geldwäsche und der Verbesserung der Durchsetzung von Sanktionen und eine Änderung des Raumordnungsgesetzes. In den zu beratenden EU-Vorlagen geht es unter anderem um den Vorschlag für ein Europäisches Medienfreiheitsgesetz. Zur Abstimmung stehen zudem mehrere Verordnungen der Bundesregierung, die nur mit Zustimmung des Bundesrates in Kraft treten können. Stimmführer für den Freistaat Thüringen ist Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten.   zur Detailseite

  • Thüringer Stiftung HandinHand vor 30 Jahren für Hilfe suchende Familien in Thüringen gegründet


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

    Im November 1992 hat die damalige Landesregierung die Thüringer Stiftung HandinHand gegründet. Seither können Schwangere und Familien, die sich in einer schwierigen Lebenssituation befinden, auf Hilfe durch die Stiftung zählen und finanzielle Unterstützung beantragen. Dies ist in verschiedenen Ber …   zur Detailseite

  • Gewalt gemeinsam bekämpfen!


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

    Gemeinsame Medieninformation der Thüringer Frauen- und Familienministerin, Heike Werner, und der Thüringer Beauftragten für die Gleichstellung von Frau und Mann, Gabi Ohler, anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen am 25. November 2022.   zur Detailseite

  • Land fördert Industrieforschung in Jena mit 2,1 Millionen Euro


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

    Projekte sollen für Energie- und Materialeinsparung sorgen / Tiefensee: „Institute haben Scharnierfunktion zwischen Forschung und Anwendung“ / Weiterer Förderbescheid für fzmb Bad Langensalza   zur Detailseite

  • Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff zu Gast beim Abschluss der Workshopreihe „Impulse zur Digitalität der Thüringer Kultur“


    170/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Zum Abschluss der Workshopreihe „Impulse zur Digitalität der Thüringer Kultur“, am Donnerstag, 24. November 2022, um 10 Uhr, eröffnet Thüringens Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff das letzte der insgesamt sieben Workshoptreffen in diesem Jahr. Vorab betont er: „Der digitale Wandel ist ein gewaltiger und umfassender Transformationsprozess, der alle Bereiche unserer Gesellschaft verändert. Wenn wir heute über Digitalisierung reden, dann geht es im Kulturbereich nicht mehr nur um das Digitalisieren von Sammlungen und Beständen. Die Digitalisierung durchdringt sämtliche Strukturen und Organisationszusammenhänge. Sie verändert Arbeitsprozesse. Sie benötigt neue Infrastrukturen und es entstehen neue Kommunikationsmittel.“   zur Detailseite

  • Thüringer Naturfilmtage: 3 Tage hochklassige Naturfilme in Jena


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz

    Unter der Schirmherrschaft von Umweltministerin Anja Siegesmund finden in der kommenden Woche die 7. Thüringer Naturfilmtage im Kino im Schillerhof Jena statt.   zur Detailseite

  • Thüringer Tourismuspreise 2022 vergeben


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft

    Tiefensee: Gute Praxisbeispiele sorgen für frischen Wind im Tourismus / Auszeichnungen gehen nach Kahla, Erfurt, in die Rhön und ins Eichsfeld   zur Detailseite

  • Verleihung des Thüringer Archivpreises 2022 an das Mitteilungsblatt „Archive in Thüringen“


    169/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Thüringer Archivpreis wird am Mittwoch, 23. November, um 16 Uhr an das Mitteilungsblatt „Archive in Thüringen“ vergeben. Kulturstaatssekretärin Tina Beer, die bei der Preisverleihung in Altenburg ein Grußwort sprechen wird, sagt vorab: „Das Mitteilungsblatt stellt eine bedeutende Publikation zum Archivwesen und zur Archivgeschichte Thüringens dar und leistet zudem einen erheblichen Beitrag zur Verbesserung der öffentlichen Wahrnehmung von Archiven. Darin haben sowohl spektakuläre Fundstücke aus den Archiven und Beiträge zur Archivgeschichte als auch hochaktuelle Diskussionen zu aktuellen Entwicklungen im Archivwesen ihren Platz.“   zur Detailseite

  • Justizsekretärinnen und -sekretäre nehmen heute ihre Arbeit auf


    Erstellt von Thüringer Ministerium für Migration, Justiz und Verbraucherschutz

    Justizminister Dirk Adams hielt die Festrede für die Absolventinnen und Absolventen des Vorbereitungsdienstes, um sie in der Thüringer Justiz zu begrüßen.   zur Detailseite

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: