Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Medieninformationen

  • „Thüringen-Monitor 2020: Politische Kultur in Pandemiezeiten“ – am Dienstag in Kabinett und Regierungsmedienkonferenz


    37/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Thüringen-Monitor für das Jahr 2020 widmet sich dem Thema „Politische Kultur in Pandemiezeiten“. Das Kabinett wird sich am kommenden Dienstag, 13. April, mit den Ergebnissen der Langzeitstudie beschäftigen und diskutieren, welche Auswirkungen die Pandemie auf die politische Kultur in Thüringen hat und wie öffentliche Institutionen diesen Herausforderungen gerecht werden können.   zur Detailseite

  • Beschluss des Thüringer Kabinetts vom 5. Januar 2021 zur Fortführung der bundesweit geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der COVID19-Pandemie im Freistaat Thüringen


    01/2021
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Fortführung der bundesweit geltenden Maßnahmen zur Eindämmung der COVID19-Pandemie im Freistaat Thüringen über den 10. Januar 2021 hinaus   zur Detailseite

  • Kulturminister Hoff: Schloss Hummelshain darf kein zweiter "Fall Reinhardsbrunn" werden


    120/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Zu den Bemühungen des Freistaates, eine drohende Zwangsversteigerung von Schloss Hummelshain abzuwenden und eine Einigung zwischen den verschiedenen Parteien - der derzeit im Grundbuch eingetragenen Eigentümerin, den Grundschuldgläubigern und dem Insolvenzverwalter der vormaligen Eigentümerin - zu erreichen, erklärt der Thüringer Kulturminister Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff:   zur Detailseite

  • Herzlich willkommen in Erfurt! / Ramelow und Bausewein unterzeichnen Letter of Intent zum „Tag der Deutschen Einheit 2022 in Erfurt“


    119/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Vom 1.bis zum 3. Oktober 2022 ist Deutschland zu Gast in Thüringen – in der Landeshauptstadt Erfurt. Anlass sind die Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit mit einem großen Bürgerfest, auf dem sich alle 16 Länder präsentieren, sowie dem Zentralen Festakt und einem Ökumenischen Gottesdienst. Erste Vorbereitungen sind bereits angelaufen. Heute nun (9. Oktober 2020) unterzeichneten Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und Erfurts Oberbürgermeister Andreas Bausewein im Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei einen Letter of Intent. In diesem verständigen sich der Freistaat und die Stadt über „die Organisation und Zusammenarbeit im gemeinsamen Vorhaben ‚Tag der Deutschen Einheit 2022‘“. Weiter heißt es in dem Papier: „Die Landesregierung Thüringen und die Landeshauptstadt Erfurt stimmen in der Absicht überein, dieses Fest gemeinsam in Erfurt umzusetzen. Sie wollen sich ihren Besucherinnen und Besuchern aus Nah und Fern als attraktive Destination sowie als gute Gastgeber präsentieren.“   zur Detailseite

  • Elly Lange aus Erfurt mit Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland geehrt


    118/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Mein allergrößter Respekt gilt einer bewundernswerten Frau, die sich zeit ihres Lebens für andere engagierte. Die immer da war für alte und junge Menschen, für schwache, kranke, obdachlose, für jene am Rande der Gesellschaft. Es mir eine ganz besondere Ehre, Elly Lange die Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland zu überreichen.“ Das sagte Ministerpräsident Bodo Ramelow heute (8. Oktober 2020) im Erfurter Christianenheim, wo er im Namen von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier die Ehrung vornahm. Der Bundespräsident hatte Elly Lange die hohe Auszeichnung verliehen für ihr jahrzehntelanges Tun im sozialen Bereich, für ihr übergroßes vom christlichen Glauben getragenes Engagement – gerade für die Schwächsten unserer Gesellschaft.   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow bei Einweihung des neugestalteten KZ-Häftlingsfriedhofs „Am Baderberg“ in Berga/Elster / Einladung an die Vertreterinnen und Vertreter der Medien


    117/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Im Jahr 1944 wurde in der Stadt Berga/Elster das Außenlager „Schwalbe V“ des Konzentrationslagers Buchenwald eingerichtet. Etwa 3.400 Gefangene sollten 18 große Tunnel im Zickraer Berg zur Errichtung einer Fabrik zur Treibstoffgewinnung bauen. In den sechs Monaten des Bestehens des Außenlagers – von November 1944 bis April 1945 – kamen 315 Gefangene ums Leben und wurden auf dem Baderberg würdelos verscharrt. Die aus Bundesmittteln nach dem deutschen Gräbergesetz finanzierte Neugestaltung des zuvor verwilderten Friedhofs wurde von einem Sohn und einem Enkel eines Opfers initiiert. Entstanden sind eine würdige Grabanlage und ein Ort des Gedenkens, des Mahnens und gegen das Vergessen.   zur Detailseite

  • Schwedischer Botschafter am 13. Oktober 2020 zu Besuch in Erfurt / Gespräche und Ausstellung zu Nachhaltigkeit


    116/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Per Thöresson, Botschafter des Königsreichs Schweden in der Bundesrepublik Deutschland, wird am Dienstag kommender Woche (13. Oktober 2020) zu Besuch in Erfurt sein. Auf dem Programm stehen u.a. die Teilnahme an der Kabinettsitzung in der Thüringer Staatskanzlei sowie eine Ausstellungseröffnung und eine Paneldiskussion im Thüringer Landtag.   zur Detailseite

  • Corona-Beirat der Thüringer Landesregierung veröffentlicht weitere Beratungsergebnisse


    113/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Fokus liegt auf familien- und kindgerechtem Pandemiemanagement in Bildungseinrichtungen, Risikokommunikation und angepasster infektiologischer Lagebeuruteilung.   zur Detailseite

  • Einladung zur Pressekonferenz – Eröffnung des Themenjahres „Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen“


    103/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Sehr geehrte Damen und Herren,liebe Kolleginnen und Kollegen,die Eröffnung des Themenjahres 2020/2021 "Neun Jahrhunderte jüdisches Leben in Thüringen" im Oktober dieses Jahres steht kurz bevor. Zahlreiche Programmpunkte und der feierliche Festakt mit Konzert am 1. Oktober weisen auf die jüdische Geschichte, das jüdische kulturelle Erbe und das heutige jüdische Leben im Freistaat Thüringen hin.Anlässlich des Starts des Themenjahres laden wir Sie und Ihre Fotografen herzlich zu einer Pressekonferenz ein.Termin: Donnerstag, 24. September 2020, 10 UhrOrt: Kleine Synagoge Erfurt, An der Stadtmünze 4, 99084 Erfurt   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow bei Gedenkfeier für Rosa-Winkel-Häftlinge des KZ Buchenwald


    72/2020
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Auf Einladung der AIDS-Hilfe Weimar & Ostthüringen e. V. wird am morgigen Sonntag (28. Juni 2020, 14:30 Uhr, Gedenkstätte Buchenwald) der Rosa-Winkel-Häftlinge des Konzentrationslagers Buchenwald gedacht. Ministerpräsident Bodo Ramelow, der die Gedenkrede hält, sagt vorab: „Wir kommen zusammen, um daran zu erinnern, was hier geschehen ist. Wir erinnern an 650 deutsche Homosexuelle, die zwischen 1937 und 1945 im KZ Buchenwald inhaftiert waren. Wir denken an die homosexuellen Frauen und Männer, die unter der Nazi-Verfolgung litten, an die Vielen, die sich in ihrer Verzweiflung das Leben nahmen. Wir gedenken aller Opfer, die geschunden, gefoltert und getötet wurden. Und wir wollen aussprechen, was uns alle eint: dass so etwas nie wieder geschehen darf!“   zur Detailseite

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: