Veranstaltungen


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Eröffnung der Spargelsaison 2019 mit anschließender Proklamation der 17. Thüringer Spargelkönigin und dem offiziellen Spargelanstich

    Thüringen ist Spargelland — das macht sich vor allem im Thüringer Becken bemerkbar. Seit dem 17. April 2019 ist nun auch die diesjährige Spargelsaison im Freistaat offiziell eröffnet.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Pressegespräch im Anschluss an die 3. Sitzung der Steuerungsgruppe WM-Standort Oberhof

    Die Vorbereitungen für die 53. Biathlon-Weltmeisterschaft im Jahr 2023 in Oberhof laufen auf Hochtouren. Um die 27 Leitprojekte für die WM-Vorbereitung zu koordinieren wurde die "Steuerungsgruppe WM-Standort Oberhof" unter dem Vorsitz des Oberhof-Beauftragten des Landes Thüringen Dr. Hartmut Schubert gebildet.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „#RamelowDirekt – der Ministerpräsident im Dialog“ in Artern

    #RamelowDirekt – Ministerpräsident Bodo Ramelow im Dialog, am 16.04.2019 im Ratssaal des Rathauses in Artern/Unstrut: Die Qualität des Trinkwassers, dessen Belastung durch Nitrat und Kalk, und der Fernwasseranschluss bildeten die Einstiegsthemen der Diskussionsrunde mit Bürgerinnen und Bürgern aus Artern und der Region. „Wir haben ein flächendeckendes Interesse an der Beimengung von Fernwasser in ganz Thüringen“, erklärte Ramelow dazu und versicherte, das Thema prüfen zu lassen. Die Einführung einer allgemeinen Impfpflicht angesichts sinkender Impfquoten war ebenfalls Thema. Der Ministerpräsident wies darauf hin, dass zwischen der ersten und der zweiten Masern-Impfung oft zu viel Zeit vergeht und die Impfung deshalb wirkungslos wird „Wir dürfen das Thema nicht auf die leichte Schulter nehmen. Der Träger eines Kindergarten soll entscheiden dürfen, dass ungeimpfte Kinder nicht zugelassen werden.“   mehr

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow reist mit großer Unternehmensdelegation nach Vietnam

    Ramelow ist der erste Thüringer Regierungschef, der das asiatische Land besucht. Er wird begleitet von Arbeits- und Sozialministerin Heike Werner, Wirtschaftsstaatssekretärin Valentina Kerst sowie Medienstaatssekretär Malte Krückels. Die Delegation ist vom 6. bis 13. April 2019 in Hanoi und Ho-Chi-Minh-Stadt unterwegs.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Verleihung der Zelter-Plakette und der Pro-Musica-Plakette im Rahmen der Veranstaltung „Tage der Chor- und Orchestermusik“

    Das bedeutendste Fest für Amateurmusik in der Bundesrepublik fand am 31. März 2019 im Kulturhaus in Gotha statt. Circa 1000 Aktive feierten unter dem Motto „Deutschland feiert die Musik. Und die, die sie machen.“. Als Höhepunkt vergab Ministerpräsident Bodo Ramelow im Auftrag von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zwei Auszeichnungen für Chöre und Orchester, welche über 100 Jahre ununterbrochen aktiv waren.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Impulsvortrag zum Thema „Die Zukunft Europas aus Thüringer Perspektive“

    Unter der Überschrift „Die Zukunft Europas aus Thüringer Perspektive“ ging Ministerpräsident Bodo Ramelow am 28. März 2019 bei seinem Impulsvortrag anlässlich des zweiten Schülergesprächs in der Klosterschule Roßleben auf die Frage ein, was Europa für Thüringen bedeute. Er erinnerte aber zugleich an die Bedeutung Thüringens für Europa. Schließlich seien es Produkte aus dem Freistaat, die Autos zum Laufen und Flügel zum Klingen brächten. Dabei bezeichnete der Ministerpräsident Mitteldeutschland als ein „wirtschaftliches Schwergewicht im europäischen Raum“ und appellierte an die Anwesenden, sich für ein vereinigtes und zugleich buntes Europa einzusetzen.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Laudatio bei der Preisverleihung „Löwenherz“ auf Claus-Peter Reisch

    Ein großes Herz braucht es, um den durch die Nichtregierungsorganisation „Human Project“ gestifteten und mit 5000 Euro dotierten Löwenherz-Preis zu erhalten. „Es ist ein Preis für alle die, die sich in unserem Land unterhaken und sagen: ‚Uns sind Menschen nicht egal.‘“, so betonte Ministerpräsident Bodo Ramelow in seiner Laudatio auf den diesjährigen Preisträger Claus-Peter Reisch, der als Kapitän des zivilen Rettungsschiffs Lifeline im Mittelmeer unterwegs ist und dort Flüchtlinge vor dem Ertrinken rettet.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ministerpräsident Bodo Ramelow als Schirmherr bei der Kickoff-Veranstaltung zur MemoreBox

    Auch im Alter noch fit sein: Das ist der Wunsch vieler Menschen, die in Pflegeheimen und Senioreneinrichtungen wohnen. Doch nicht immer lässt sich die Bewegung mit dem Pflegealltag so einfach kombinieren. Die „Memore Box“ will dabei helfen. Entwickelt von der Firma Retro Brain R&D und unterstützt durch die Barmer-Krankenkasse soll das auf einer X-Box basierende System nun dabei helfen, Motorik und Bewegungsfreude zu fördern.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Besuch des Staatlichen Gymnasiums Georgianum im Rahmen des EU-Schulprojekttages

    „Lernt fleißig Chemie, in ein paar Jahren brauchen wir viele Ingenieure und Chemiker!“ so Ministerpräsident Bodo Ramelow beim Besuch im Staatlichen Gymnasium „Georgianum“ am 25. März 2019 in Hildburghausen. Ramelow war eingeladen worden, um sich anlässlich des diesjährigen EU-Schulprojektages ein Bild von den eTwinning-Projekten machen, die Schüler der 9. Klassen im Rahmen des Europäischen Wettbewerbs „YOUrope - es geht um dich“ auf die Beine gestellt haben. Der Ministerpräsident appellierte an die SchülerInnen: „Seid neugierig auf Europa und schaut es Euch genau an!“ ab.   mehr


  • Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ministerpräsident Bodo Ramelow besucht Alupress GmbH

    Nach dem ersten Spatenstich im November 2018 für das neue Produktionsgebäude der Alupress GmbH in Hildburghausen, konnten Ministerpräsident Bodo Ramelow, Landrat Thomas Müller und Bürgermeister Holger Obst sowie viele weitere Gäste nunmehr an dessen Grundsteinlegung teilnehmen. Alupress-Geschäftsführer Uwe Kleemann sowie der Präsident des Verwaltungsrats und Eigentümer der Alupress Gruppe Harald Oberrauch, sprachen den Thüringer Behörden dabei ein großes Lob für die Unterstützung, Flexibilität und die Beschleunigung des Projektes aus. Dadurch können bereits im Juli dieses Jahres Maschinen im neuen Produktionsgebäude aufgebaut werden. Kleemann verwies aber auch auf den Fachkräftemangel, der viele Unternehmen in der Region treffe. Alupress selbst benötigt nach der Fertigstellung des Neubaus 30 bis 50 neue Mitarbeiter.   mehr

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: