Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

"Ein starkes Stück Heimat"


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Informationsbesuch zum Baufortschritt des AWO-Projektes „Generationsübergreifendes soziales Wohnen mit einer Tagespflege“

Ministerpräsident Bodo Ramelow beim Informationsbesuch zum Baufortschritt des AWO-Projektes „Generationsübergreifendes soziales Wohnen mit einer Tagespflege“

„Solch ein lokaler Bezug macht deutlich, wie wichtig es ist, ein sozial engagiertes Unternehmen zu haben, welches nicht der Börse sondern den Bürgen verpflichtet ist. Die AWO Saalfeld schafft mit dem Neubau einer Wohnanlage mit Tagespflege in Kaulsdorf ein starkes Stück Heimat“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow bei der Besichtigung des Baufortschritts vom Projekt „Generationsübergreifendes soziales Wohnen mit einer Tagespflege" der AWO Saalfeld gGmbH am Montagvormittag, 6. September, in Kaulsdorf gemeinsam mit dem Vorsitzenden Prof. Dr. Maak, und dem Geschäftsführer Andreas Krauße, des AWO Kreisverbandes SLF-RU e. V., Geschäftsführerin Katja Glybowskaja, AWO Landesverband Thüringen e. V., Marko Wolfram, Landrat des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt, Kerstin Barczus, Bürgermeisterin der Gemeinde Kaulsdorf, und weiteren Entscheidungsträgern sowie den zukünftigen Nutzern vor Ort.

Ministerpräsident Ramelow hat sich für die Realisierung des Projekts, welches perspektivisch 31 barrierefreie 2-4 Zimmerwohnungen schaffen soll, wohlwollend eingesetzt. Es ist das erste Projekt des sozialen Wohnungsbaus seit 10 Jahren im Landkreis Saalfeld-Rudolstadt. Im Rahmen seines Aufenthaltes besichtigte Ramelow das Objekt gemeinsam mit dem Generalplaner Dr.-Ing. Rainer Lindenmann. Die Fertigstellung der Wohnanlage ist Ende 2022 geplant.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: