Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

„30 Jahre Biosphärenreservat: noch keine lange, aber eine wichtige Zeit“


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Das Kunstwerk ist ein Hinweis darauf, wie wir mit unserer Erde umgehen müssen. Das Biosphärenreservat lässt zusammenwachsen, was zusammengehört: drei Länder - eine Rhön“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow zur Präsentation der Glasarche auf Point Alpha.

Ministerpräsident Bodo Ramelow bei seiner Ansprache zur Präsentation der Glasarche auf Point Alpha und zum 30-jährigen Bestehen des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön.

Die Präsentation der Glasarche zum 30-jährigen Bestehen des UNESCO-Biosphärenreservats Rhön ist ein Gemeinschaftsprojekt des Bisosphärenreservats und  der Point Alpha Stiftung. Die Installation zeigt eine Arche aus Glas, getragen von einer rund fünf Meter großen Holzhand. Das Kunstwerk symbolisiert die Natur, die Grenzen überwindet. Die Arche wurde vom Glaskünstler Ronald Fischer in Zusammenarbeit mit den Künstlern des Ateliers „Männerhaut“ Stefan Stangl, Jo Joachimsthaler und Alexander Wallner geschaffen. Zu sehen ist das gläserne Kunstobjekt in einer rund fünf Meter großen Holzhand,  ein Werk der Künstler Christian Schmidt und Sergyi Dyschlevyy.

Die Glasarche steht noch bis Januar 2022 auf Point Alpha.

Weiterführende Links

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: