Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

"Ein Miteinander, bei dem niemand vergessen wird."


Created by Thüringer Staatskanzlei

„Corona darf nicht als Ausrede genutzt werden, um auf Kosten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer den internationalen wirtschaftlichen Transformationsprozess zu gestalten. Dieser Prozess braucht Leitplanken, damit der Mensch nicht verloren geht. Und das geht nur über Tarifverträge und das gemeinsame Sozialversicherungssystem. Ein Miteinander, bei dem niemand vergessen wird“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow am 06.10.2021 auf der 11. Thüringer Betriebs- und Personalrätekonferenz in der Messe Erfurt, wo im Rahmen einer Podiumsdiskussion unter dem Motto „Herausforderungen in der Krise – Rückblick und Ausblick nach 1 ½ Jahren Pandemie" verschiedene Best-Practice-Beispiele aus der Thüringer Arbeitswelt vorgestellt wurden. Ministerin Heike Werner und Michael Rudolph (DGB) trugen mit einem Grußwort zur Diskussion bei. Die Konferenz bot sowohl ein Forum für den fachpolitischen Austausch als auch in acht Workshops ein konkretes Angebot zur fachlichen Diskussion der für die Arbeit der Betriebs- und Personalräte wichtigen Themen.

Ministerpräsident Bodo Ramelow heute auf der 11. Thüringer Betriebs- und Personalrätekonferenz in der Messe Erfurt

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: