Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

"Eine eigene Förderbank als handlungsfähiges Instrument"


„In einer solchen Ausnahmesituation hat es sich bewiesen, dass es gut ist, eine eigene Förderbank als handlungsfähiges Instrument zu haben“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow beim Besuch der Thüringer Aufbaubank am Freitag, den 21. Januar.

Zwei Männer in dunklen Anzügen unterhalten sich sitzend

Gegenstand des Besuches war eine Frage-Antwort-Runde, welche von Vorstandsvorsitzendem Matthias Wierlacher moderiert wurde. Des Weiteren nahmen vier Personen aus verschiedenen Arbeitsbereichen der Bank teil, welche die derzeitige Lage kurz vorstellten. Die Diskussion konzentrierte sich insbesondere auf den Stand und die Herausforderungen bei der Bearbeitung von Wirtschaftshilfen.

Das Gespräch wurde für alle Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in der TAB gestreamt. Mittels einer Chat-Funktion konnten weitere Fragen an den Ministerpräsidenten herangetragen werden. Ramelow richtete der Belegschaft auf diesem Weg seine Wertschätzung für die geleistete Arbeit aus.

Am Nachmittag war Ministerpräsident Ramelow bei der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbH (GfAW) zu Gast. Dort wird er mit Geschäftsführer Erik Fichtner und der Betriebsratsvorsitzenden Elke Kanzler sowie weiteren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ebenfalls über aktuelle Themen sprechen.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: