Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Ende der Frist zur Abgabe der Grundsteuerreform für den Freistaat Thüringen


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Thüringens Finanzministerin Heike Taubert informierte in der Regierungsmedienkonferenz am 17. Januar über die Grundsteuerreform für den Freistaat Thüringen. Im Frühjahr 2022 erhielten alle Eigentümerinnen und Eigentümer von Grundbesitz in Thüringen ein Informationsschreiben zur Abgabe der Grundsteuererklärung.

Thüringens Finanzministerin Heike Taubert in der Regierungsmedienkonferenz

Die Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwertes muss elektronisch beim Finanzamt eingereicht werden. Die Frist zur Abgabe der Grundsteuererklärung läuft in gut zwei Wochen aus.

Die Finanzministerin stellte heute die aktuellen Zahlen zur Grundsteuerreform für den Freistaat vor. Die Erklärungsquote liegt aktuell bei 60,4 Prozent. Taubert ermutigt Bürgerinnen und Bürger, die ihre Pflicht bisher noch nicht wahrgenommen haben.

Wer seiner Erklärungsabgabeverpflichtung nicht nachkommt, wird seitens des Finanzamtes geschätzt – das befreit jedoch nicht von der Verpflichtung der Erklärungsabgabe.

mehr Informationen 

Aufzeichnung der heutigen Regierungsmedienkonferenz

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: