Erste Zwischenergebnisse der Beratungstätigkeit des Wissenschaftlichen Beirats vorgestellt


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

In der heutigen Regierungsmedienkonferenz in der Thüringet Staatskanzlei hat Dr. Dr. Petra Dickmann, Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats zum SARS-2/CoVID-19-Pandemie- und Pandemiefolgenmanagement, über die wissenschaftliche Beratungsleistung des von ihr geleiteten interdisziplinären Gremiums berichtet.

Dr. Dr. Petra Dickmann hinter dem Rednerpult

In den bisher zehn Sitzungen des Beirats haben sich die zwölf ehrenamtlichen Mitglieder aus interdisziplinärer Perspektive mit dem Pandemiemanagement beschäftigt. „Der Beirat ist ein multidisziplinäres Gremium von Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Unsere Aufgabe ist es, die wissenschaftliche Datenlage zur Corona-Pandemie zu sondieren, einzuordnen und Empfehlungen für politische Entscheidungen zu geben“, so Dr. Dr. Petra Dickmann.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: