"Gothaer Friedensgespräche“

"Ich freue mich über diese Form der Friedensgespräche in Gotha. Denn sie ordnen sich ein in die Geschichte des Schloss Friedenstein.“

Dass es auch 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkrieges wichtig ist über dessen Geschichte zu reden, wurde heute Vormittag bei den "Gothaer Friedensgesprächen“ deutlich. Alle zwei Jahre werden bei dieser Veranstaltung historische Augenblicke der Gothaer Stadtgeschichte aufgearbeitet und analysiert. In diesem Jahr beschäftigten sich die Redner, Philip Kiril Prinz von Preußen und Prof. Dr. Guido Knopp, mit dem Thema „1918 - Frieden(s)stein oder Urkatastrophe“. Ministerpräsident Bodo Ramelow dazu in seinem Grußwort: "Ich freue mich über diese Form der Friedensgespräche in Gotha. Denn sie ordnen sich ein in die Geschichte des Schloss Friedenstein.“

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Diese Seite teilen:

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: