Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

"Mit dieser Investition trägt Thüringen dazu bei Industriegeschichte zu schreiben."


Created by Thüringer Staatskanzlei

Ministerpräsident Bodo Ramelow nahm am 16. September an der Einweihung des „Pilotierungszentrums für Pulversynthese und Extrusion“, einem Erweiterungsbau des Fraunhofer-Instituts für Keramische Technologien und Systeme, in Hermsdorf teil.

Ministerpräsident Bodo Ramelow bei der Einweihung des „Pilotierungszentrums für Pulversynthese und Extrusion“

„Mit dem Fraunhofer-Institut für Keramische Technologien und Systeme mit seinen Standorten in Thüringen und Sachsen konnte an die lange Tradition und die Forschungsleistung in der Hochleistungskeramik angeknüpft werden. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten hier kontinuierlich Spitzenleistung nicht zuletzt in dem immer wichtiger werdenden Geschäftsfeld der Energiespeichertechnologien. Der Bund und der Freistaat Thüringen haben den beeindruckenden Erfolg stets verlässlich mit Investitionen begleitet und tun dies auch mit dem maßgeschneiderten Erweiterungsbau für die anspruchsvolle Forschungsarbeit. Mit dieser Investition trägt Thüringen dazu bei Industriegeschichte zu schreiben und die massentaugliche Produktion von Batteriebauteilen und Membranrohren voranzubringen“, so der Ministerpräsident in seinem Grußwort.

Neben Ministerpräsidenten Ramelow waren Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee, Prof. Alexander Michaelis, Institutsleiter Fraunhofer IKTS, Andreas Heller, Landrat des Saale-Holzland-Kreises, und Benny Hofmann, Bürgermeister von Hermsdorf, bei der Veranstaltung anwesend.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: