Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Reise des Bundesratspräsidenten nach Paris


Ministerpräsident Bodo Ramelow trat am 25. November seine erste Auslandsreise nach Paris in seiner Funktion als Präsident des Bundesrates an. Dort traf er seinen Amtskollegen Gérard Larcher, den Präsidenten des französischen Senats, zu politischen Gesprächen.

Die Reise des Bundesratspräsidenten startete auf dem Flughafen Erfurt.

„Ich freue mich sehr auf die Begegnungen und über die Möglichkeit, den institutionellen Austausch zwischen Deutschland und Frankreich auf der Ebene der Regionalvertretungen unterstützen zu können. Doch nicht nur das: Frankreich ist gerade für mich als Ministerpräsident von Thüringen aufgrund des Weimarer Dreiecks von ganz besonderer Bedeutung“, so Ramelow vorab.

Am Flughafen in Le Bourget nahe Paris begrüßten der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Frankreich, Dr. Hans-Dieter Lucas, sowie Brigadegeneral Gerhard Klaffus.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: