Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Thüringen als Ganzes begreifen


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Thüringen als Ganzes begreifen - Es ging darum, wie wir eine vernünftige gemeinsame Entwicklung erreichen, die ihre Unterschiedlichkeiten als Stärke nutzt und ein attraktives Bundesland in der Mitte Deutschlands präsentiert in der Modernität, die jetzt notwendig ist“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow in der Regierungsmedienkonferenz am 17. Mai zu den Ergebnissen der zweitägigen Klausurberatung des Thüringer Kabinetts.

zwei Männer und eine Frau stehen vor einer blauen Rückwand, vor jedem steht ein Mikro

Das Kabinett traf sich am 16. und 17. Mai auf Schloss Ettersburg bei Weimar, um über die Perspektiven des ländlichen Raums in Thüringen, Klima- und Energiepolitik sowie Verwaltungsmodernisierung zu sprechen. Auch der Landeshaushalt 2022 und 2023 bildete ein wichtiges Thema der Klausurtagung.

Zur Regierungsmedienkonferenz sprachen außerdem Infrastrukturministerin Susanna Karawanskij sowie Kulturminister und Chef der Staatskanzlei Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff.

„Das Kabinett hat die Chance genutzt, nach der Pandemie wieder gemeinsam über wichtige Themen zu diskutieren“, so Hoff.

Die nächste Kabinettsitzung ist für September 2022 vorgesehen.

zur Aufzeichnung der Regierungsmedienkonferenz

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: