Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Thüringer #BürgerForum soll unverfälschtes Alltagswissen in die politische Debatte einbringen


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

„Die Einschnitte in die Grund- und Freiheitsrechte sind zum Teil massiv, die existenziellen Sorgen groß.

Dirk Adams während des Zoom-Meetings

Die Bürgerinnen und Bürger erwarten zu Recht, dass sich eine Landesregierung für ihre Situation interessiert. Das Bürgerforum bringt das unverfälschte Alltagswissen in die politische Debatte ein. Dieses Gremium stärkt damit auch die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger und fördert die Akzeptanz der repräsentativen Demokratie.“

Justizminister Dirk Adams informierte heute über das „Thüringer BürgerForum – Gemeinsame Wege zur Bewältigung von COVlD-19 und künftiger Pandemien“. Das Gremium soll sich aus zufällig ausgewählten Menschen zusammensetzen, die die Landesregierung beraten. Das Vorhaben dient der dialogischen Bürgerbeteiligung und soll dazu beitragen, die repräsentative Demokratie, insbesondere in der pandemischen Ausnahmesituation, zu stärken.

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: