Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Verleihung des Thüringer Verdienstordens an Leszek Szuster


Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

Zum Abschluss der Reise des Bundesratspräsident Bodo Ramelow nach Polen wurde im Generalkonsulat in Krakau der Thüringer Verdienstorden an den ehemaligen Direktor der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oswięcim (Auschwitz), Leszek Szuster, verliehen.

Zum Abschluss der Reise des Bundesratspräsident Bodo Ramelow nach Polen wurde im Generalkonsulat in Krakau der Thüringer Verdienstorden an den ehemaligen Direktor der Internationalen Jugendbegegnungsstätte in Oswięcim (Auschwitz), Leszek Szuster, verliehen.

Nach der Begrüßung durch den Generalkonsul Dr. Michael Groß hielt Ministerpräsident Bodo Ramelow die Laudatio und übergab die Urkunde und die Ordensinsignien: „Mit Leszek Szuster ehren wir heute eine Persönlichkeit mit dem Thüringer Verdienstorden, die vornehmlich außerhalb von Thüringen gewirkt hat, aber gleichzeitig mit ihrem Engagement ein aktiver Impulsgeber für Entwicklungen in Thüringen war. Für seine Verdienste um die Entwicklung der Jugendbegegnungsstätte und vor allem für sein Wirken und Engagement für die Beziehungen zwischen den partnerschaftlich verbundenen Regionen Malopolska und Thüringen wird ihm heute mit dem Thüringer Verdienstorden die höchste Auszeichnung des Freistaats Thüringen verliehen.“

Weitere Themengebiete

Europa und Internationales

Weitere Informationen

Orden und Ehrungen

Weitere Informationen

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: