Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt

Neue Direktorin beim Thüringer Rechnungshof

Am 19. Mai wurde Dr. Anja Nehrig zur Direktorin beim Thüringer Rechnungshof ernannt. Ministerpräsident Bodo Ramelow begrüßte die neue Direktorin gemeinsam mit der Präsidentin des Thüringer Rechnungshofes Kirsten Butzke in der Thüringer Staatskanzlei

Weitere Informationen

Zwei Frauen und ein Mann stehen vor der Flagge von Europa, Deutschland und Thüringen. Sie halten eine Urkunde nach oben.

Gut Holz!

„Ich will danke sagen für 70 Jahre Kegeln in Rositz.“ Ministerpräsident Bodo Ramelow kegelte am 18. Mai zum Eröffnungsturnier der Jubiläumswoche „70 Jahre Kegeln in Rositz“

Weitere Informationen

Ein Mann und ein Junge suchen sich eine Kugel zum Kegeln

25 Jahre Tafel in Blankenhain

„Ein neues Kapitel von sozialer Inklusion und Teilhabe ist hier in Blankenhain geschaffen wurden“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow beim Besuch der Diakonie Landgut Holzdorf gemeinnützige GmbH zu den Jubiläen "25 Jahre Blankenhainer Tafel" und "20 Jahre Weimarer Tafel“ am Mittwoch, den 18. Mai.

Weitere Informationen

Ein Mann und eine Frau schauen sich an

Thüringen als Ganzes begreifen

„Thüringen als Ganzes begreifen - Es ging darum, wie wir eine vernünftige gemeinsame Entwicklung erreichen, die ihre Unterschiedlichkeiten als Stärke nutzt und ein attraktives Bundesland in der Mitte Deutschlands präsentiert in der Modernität, die jetzt notwendig ist“, so Ministerpräsident Bodo…

Weitere Informationen

zwei Männer und eine Frau stehen vor einer blauen Rückwand, vor jedem steht ein Mikro

Die Notwendigkeit von Veränderungsprozessen

„Ich freue mich, dass Robert Habeck heute an der Kabinettsberatung teilgenommen hat und mit uns viele spannende Fragen erörtert hat. Es ging um die Notwendigkeit von Veränderungsprozessen, die wir als Landesregierung gerade auf den Weg bringen. Auch ging es um die Energiefrage, welche durch den…

Weitere Informationen

Drei Männer und eine Frau stehen in einer Parkanlage, vor jedem/ jeder steht ein Mikro

45. Internationaler Museumstag auf Schloss Burgk

„Willkommen im Vogtland, einem kulturellem Raum, der es lohnt, ihn genauer anzuschauen. Das Vogtland verbindet - es verbindet die Bundesländer Sachsen, Bayern und Thüringen und nebendran Böhmen. Ich danke dem Landkreis Saale-Orla, dass er sich in so vorbildlicher Weise um den Erhalt seines…

Weitere Informationen

Mann am Rednerpult

Die Überführung des Haus Schulenburg in die heutige Zeit

„Es ist mir eine Ehre, hier zu Gast sein zu dürfen. Sie haben mit der Überführung des Haus Schulenburg in die heutige Zeit etwas ganz Besonderes geschaffen, das einen festen Platz in meinem Herzen hat“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow beim Besuch der Vernissage "Porzellandesign - Piet Stockmans…

Weitere Informationen

Zwei Männer in Anzug schauen sich Dokumente in einer Glasvitrine an.

Antrittsbesuch des Botschafters von Georgien

Ministerpräsident Bodo Ramelow empfing am 13. Mai den Botschafter von Georgien S.E. Prof. Dr. Levan Izoria zum Antrittsbesuch in der Thüringer Staatskanzlei. Seit April 2020 ist S.E. Prof. Dr. Levan Izoria Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter von Georgien in der Bundesrepublik…

Weitere Informationen

Zwei Männer im Anzug vor einer hellgrauen Rückwand mit den Flaggen von Thüringen und Georgien

„Gotha ist nicht nur Residenzstadt, sondern auch Kultur- und Literaturstadt.“

Ministerpräsident Bodo Ramelow hielt am 12. Mai zum Empfang des Oberbürgermeisters der Stadt Gotha, Knut Kreuch, für die Schriftstellerinnen und Schriftsteller zur diesjährigen Jahrestagung der Schriftstellervereinigungen „PEN-Zentrum Deutschland“ ein Grußwort.

Weitere Informationen

Ein Mann im Anzug spricht am Rednerpult, dabei schaut er einen anderen Mann an.

Neues Stadtbad für Sömmerda

„Es ist nicht nur ein Ort zum Schwimmen. Es ist ein Ort zum Leben. Das Stadtbad wird in das Herz der ganzen Region implementiert. Das Projekt ist beispielgebend für bereichsübergreifende Finanzierung. Durch die umweltschonende Wärmeversorgung wird CO2 eingespart. Das neue Stadtbad Sömmerda ist das…

Weitere Informationen

Kinder plantschen im Wasser, zwei Männer beugen sich über den Beckenrand

„Die Altenburger Spirituosen sind weit über die Grenzen Thüringens hinaus bekannt“

Ministerpräsident Bodo Ramelow besuchte am 11.Mai die Altenburger Destillerie GmbH. Das Unternehmen wurde 1948 als Altenburger Likörfabrik gegründet. Bei einem Rundgang wurden die aktuelle Entwicklung des Unternehmens sowie seine umfangreiche Geschichte besprochen.

Weitere Informationen

Ein Mann guck über eine Anlage in einer Produktionshalle

"Fachkräftemangel, Energiewende, Beschaffungsmarkt"

„Ohne das Handwerk wird sich zukünftig bei uns gar nichts drehen“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow in einer Podiumsdiskussion zu "Fachkräftemangel, Energiewende, Beschaffungsmarkt: Welche Rahmenbedingungen braucht das Handwerk für weiteres Wachstum" im Rahmen des Handwerkspolitischen Forums Ost…

Weitere Informationen

Männer in hellen Hemden sitzen an einem Tisch

„Bezirksabend“ des Bundeskongresses des DGB Hessen-Thüringen

„Ich freue mich zu hören, dass der DGB Bundeskongress in einer sehr angenehmen und konstruktiven Atmosphäre stattfindet, auch wenn wir derzeit in einem Klima der Angst leben und uns Fragen stellen müssen, die uns teilweise zerreißen“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow zum „Bezirksabend“ des…

Weitere Informationen

Ein Mann im Anzug spricht zu vielen anderen Menschen. Sie hören ihm gespannt zu.

Jahresgespräch der Landesregierung mit den Evangelischen Kirchen und römisch-katholischen Bistümern

„An einem Tag wie heute, geprägt von den Ereignissen in der Ukraine und der Verhöhnung und Instrumentalisierung des Nationalsozialismus durch Präsident Putin, sind wir zusammengekommen, um darüber zu sprechen, wie diese Geschehnisse das Zusammenleben in Deutschland beeinflussen. Die demokratischen…

Weitere Informationen

drei Männer stehen an einem Rednerpult, der Hintergrund ist blau

„Tag der Befreiung ist wieder ein Ruf nach Frieden“

Zum "Tag der Befreiung" legte Ministerpräsident Bodo Ramelow am Denkmal für unbekannte Wehrmachtsdeserteure und Opfer der NS-Militärjustiz auf dem Erfurter Petersberg Blumen nieder: „Ich verneige mich vor den Soldaten, die den Wahnsinn nicht mehr mitmachen wollten und dafür ermordet wurden“

Weitere Informationen

Ein Mann legt an einem Denkmal Blumen nieder

Ministerpräsident des Freistaats Thüringen

Bodo Ramelow

Persönliche Angaben

Geboren am 16. Februar 1956 in Osterholz-Scharmbeck

Aus dem Lebenslauf des Ministerpräsidenten:

04. März 2020Wiederwahl zum Ministerpräsident des Freistaats Thüringen

5. Dezember 2014
bis 5. Februar 2020

Ministerpräsident des Freistaats Thüringen

2009 - 31. März 2015

Mitglied des Thüringer Landtags

2009 - 12/2014

Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE.

2005 - 2009

Mitglied des Deutschen Bundestages; Stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE.

1999 - 2005

Mitglied des Thüringer Landtags, ab 2001 Vorsitzender der PDS-Landtagsfraktion

1990 - 1999

Landesvorsitzender der Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen Thüringen (HBV)

1981 - 1990

Gewerkschaftssekretär Mittelhessen

1978 - 1980

Filialleiter Jöckel Vertriebs GmbH Marburg

1975 - 1977

Erwerb der Fachhochschulreife an der Fachoberschule Marburg; Ausbilder (IHK-geprüft)

1975

Substitut bei HaWeGe in Marburg Cappel

1973 - 1974

Tätigkeit bei Karstadt und dabei Ausbildung zum Substituten

1970 - 1973

Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei Karstadt Gießen

Ministerpräsident Bodo Ramelow
Ministerpräsident Bodo Ramelow; Foto: Thüringer Staatskanzlei (TSK)

Gremienmitgliedschaften des Ministerpräsidenten:

  • Kuratorium des Deutschen Museums München: Mitglied
  • Kuratorium der EKD zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017: Mitglied
  • Alternative 54: Mitglied
  • Deutsch-Israelische Gesellschaft: Mitglied
  • Fan-Projekt Jena
  • Genossenschaft "FairWohnen"
  • Radio Lotte
  • Institut für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung (PRuF) / Heinrich Heine Universität Düsseldorf: Kuratoriumsmitglied
  • Kommunalpolitisches Forum
  • Linke Medienakademie - LiMA
  • Leo Baeck Foundation (Trägerstiftung des Abraham Geiger Kollegs)
  • Leo Baeck School
  • Mehr Demokratie e. V.: Mitglied
  • Petersberg Verein: Mitglied
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung e. V.: Mitglied
  • Theaterfreunde Erfurt e. V.: Mitglied
  • Thüringer Meer e. V.: Mitglied
  • Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft
  • Volkssolidarität

Mitgliedschaften des Ministerpräsidenten in Bundesratsgremien:

  • Mitglied des Bundesrates für den Freistaat Thüringen
  • Mitglied des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten
  • Mitglied des Ausschusses für Verteidigung
  • Ordentliches Mitglied im Vermittlungsausschuss des Deutschen Bundestages und des Bundesrates
  • Mitglied des Gemeinsamen Ausschusses des Deutschen Bundestages und des Bundesrates
Ministerpräsident Bodo Ramelow hält eine Rede im voll besetzten Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei.

Regierungserklärungen und Reden

Auf der Webseite der Reden und Regierungserklärungen finden Sie eine Auswahl Regierungserklärungen und Reden von Ministerpräsident Bodo Ramelow.

Medieninformationen zur Arbeit des Ministerpräsidenten

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow reist als Bundesratspräsident nach Rumänien


    68/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Am morgigen Montag, 23. Mai 2022, reist Ministerpräsident Bodo Ramelow – in seiner Funktion als Bundesratspräsident – nach Rumänien. Begleitet wird er von einer Wirtschafts- und Wissenschaftsdelegation aus dem Freistaat. Der seit längerem geplante Besuch des südosteuropäischen Landes steht zum einen im Zeichen der Unterzeichnung des deutsch-rumänischen Freundschaftsvertrages vor 30 Jahren (21. April 1992). Er wird aber auch überschattet vom kriegerischen Angriff Russlands auf die Ukraine. Im Mittelpunkt der Gespräche – so mit dem Senatspräsidenten und dem Ministerpräsidenten Rumäniens – werden aktuelle Fragen des bilateralen Verhältnisses stehen. Vor dem Hintergrund des Krieges in der Ukraine will der Bundesratspräsident auch ein Zeichen der Solidarität mit Rumänien setzen, das als direktes Grenzland seit Beginn des Krieges mehr als eine 3/4 Million Flüchtlinge im Land erstaufgenommen hat. Und es geht generell um den europäischen Gedanken, um den Zusammenhalt aller demokratischer Staaten in Krisenzeiten wie diesen.   zur Detailseite

  • Termininformation:Ministerpräsident Ramelow übergibt Sportplakette des Bundespräsidenten an den VfB 1922 Bischofferode e. V.


    66/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums des Vereins für Bewegungsspiele (VfB) 1922 Bischofferode e. V. wird Ministerpräsident Bodo Ramelow an diesem Samstag, den 21. Mai 2022, ein Grußwort halten und außerdem die Sportplakette des Bundespräsidenten überreichen. Vom 20. bis 29. Mai findet ein Jubiläumssportfest des Vereins statt.   zur Detailseite

  • Termininformation:„Thüringen kann nicht nur Wintersport!“ / Ministerpräsident gibt Startschüsse beim 49. GutsMuths-Rennsteiglauf in Oberhof


    65/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow wird am Samstag, den 21. Mai 2022, nach entsprechenden Grußworten sowohl den Startschuss für den TEAG Halbmarathon, die Thüringer Waldquell Nordic Walking Tour als auch die Köstritzer Wanderung geben. Alle drei Wettbewerbe starten in Oberhof, wobei sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des 21,4 km langen Halbmarathons in diesem Jahr das erste Mal von der LOTTO Thüringen Arena aus auf den Weg nach Schmiedefeld machen.   zur Detailseite

  • Auftakt des 45. Internationalen Museumstags in Thüringen


    62/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Mit zahlreichen Veranstaltungen begehen die Museen im Freistaat am kommenden Sonntag den 45. Internationalen Museumstag.   zur Detailseite

  • „Tag der Befreiung ist wieder ein Ruf nach Frieden“


    60/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    „Am 8. Mai gedenken wir des Tags der Befreiung Europas und der Welt von der nationalsozialistischen Barbarei. Dass die deutsche Kriegswalze und der Völkermord an den Juden und Sinti und Roma gestoppt werden konnten, verdanken wir den alliierten Truppen. In diesem Jahr wird dieser Tag überschattet von dem völkerrechtswidrigen Krieg Putins gegen die Ukraine. Wir müssen uns klar machen, dass es russische und ukrainische, aber auch Soldaten vieler anderer Nationen waren, die in den sowjetischen Truppen gemeinsam Hitlers Wehrmacht die Stirn boten.“   zur Detailseite

Ihre Anfrage an das Stabsreferat Bürger*innenanliegen; Landesservicestelle Bürger*innenbeteiligung; Antidiskriminierungsstelle; Kontaktstelle für Betroffene und deren Angehörige von Terroranschlägen und Amoktaten

Das Team im Stabsreferat der Staatskanzlei nimmt Ihre Anliegen, Sorgen und Nöte entgegen und sucht gemeinsam mit Ihnen nach guten Lösungen. 

* Pflichtfeld
Wenn Sie die im Formular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Eine Weitergabe an Dritte findet grundsätzlich nicht statt, es sei denn geltende Datenschutzvorschriften rechtfertigen eine Übertragung oder wir dazu gesetzlich verpflichtet sind. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Hinweise

Für einfache Auskünfte und Anfragen (z.B. eine Frage zu Zuständigkeiten in unserer Landesverwaltung) benötigen wir nur Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse.

Damit wir darüber hinausgehende Fragen und Anliegen sachgerecht beantworten können, teilen Sie bitte Ihre Anschrift (Straße, Wohnort, Postleitzahl) und ggf. eine Telefonnummer mit, unter der Sie erreichbar sind. 

Für eine personenbezogene Bearbeitung Ihrer Frage oder Ihres Anliegens senden Sie uns aus datenschutzrechtlichen Gründen bitte die hier zum Download angebotene Einwilligungserklärung ausgefüllt und unterschrieben zurück.

Zur Einwilligungserklärung (PDF, nicht barrierefrei, 101 KB)

Wenn Ihr Anliegen einen ressortspezifischen Charakter hat, wird dieses nach der Geschäftsordnung der Landesregierung in der Regel an das jeweils zuständige Ministerium weitergeleitet.

Die Möglichkeit einer Rechtsberatung und der Überprüfung von Gerichtsurteilen besteht nicht.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: