Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zur Bildergalerie . Zum Seiteninhalt

„Herzlich Willkommen: Fachkräfte der Zukunft“

„Uns muss egal sein, woher ihr kommt, aber uns ist nicht egal, wohin ihr geht. Thüringen braucht Zuwanderung und junge Leute. Wir sind darauf angewiesen, ein Klima zu schaffen, dass Thüringen ein offenes Land ist und junge Leute aus aller Welt bei uns bleiben möchten. Herzlich willkommen in…

Weitere Informationen

Jugendliche aus der Mongolei klatschen.

Antrittsbesuch des Botschafters des Königreichs Belgien

Am 23. November empfing Ministerpräsident Bodo Ramelow den Botschafter des Königreichs Belgien, S.E. Geert Leo G. Muylle, zum Antrittsbesuch in der Thüringer Staatskanzlei. Der Besuch diente dem gegenseitige Kennenlernen und der Intensivierung der bilateralen Beziehungen zwischen Thüringen und dem…

Weitere Informationen

Botschafter Leo G. Muylle schenkte dem Ministerpräsidenten einen belgischen Schlumpf.

„RamelowDirekt – der Ministerpräsident im Dialog“ - Zu Besuch in Lengenfeld unterm Stein

Zum Auftakt gab es wieder einen Rundgang, u.a. zum Elisabeth-Krankenhaus. Die Fahrt mit der Draisine auf dem Viadukt durfte natürlich nicht fehlen. Begleitet wurde der Ministerpräsident von Ortschafts-Bürgermeister Karl-Josef Hardegen, Dr. Eberhardt Scharf, Mitglied des Ortschaftsrates, und von…

Weitere Informationen

Voll besetzten Gemeindesaal von Lengenfeld unterm Stein. Auf der Bühne: Ministerpräsident Bodo Ramelow und Moderator Daniel Ebert.

Antrittsbesuch des Botschafters der Mongolei

Am 23. November begrüßte Ministerpräsident Bodo Ramelow den Botschafter der Mongolei, S.E. Herr Mandakhbileg Birvaa, zum Antrittsbesuch in der Thüringer Staatskanzlei.

Weitere Informationen

Am 23. November begrüßte Ministerpräsident Bodo Ramelow den Botschafter der Mongolei, S.E. Herr Mandakhbileg Birvaa, zum Antrittsbesuch in der Thüringer Staatskanzlei.

35. Kleintierzuchtausstellung des Kleintierzuchtvereins Friesau

„Ich freue mich über so viel ehrenamtliches Engagement. Der Vereinsbetrieb des Kleintierzuchtvereins Friesau wird seit 35 Jahren am Laufen gehalten. Dafür meine große Anerkennung. Was in Vereinen wie diesem passiert, ist das Herzstück des Lebens auf dem Dorf.“ Am Samstagvormittag, 19. November,…

Weitere Informationen

1. Long COVID-Kongresse

„Es braucht eine klare Perspektive, wie die Forschungslandschaft gestaltet wird, dafür müssen auch entsprechende Mittel bereitgestellt werden“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow zur Podiumsdiskussion anlässlich des 1. Long COVID-Kongresses am Freitagabend, 18. November, im Volkshaus in Jena. Per…

Weitere Informationen

Ministerpräsident Bodo Ramelow zur Podiumsdiskussion zum 1. Long COVID-Kongresses gestern Abend im Volkshaus in Jena.

Preis der Town & Country Stiftung für gesellschaftliche Belange

„Das, was Sie jeden Tag machen, ist das, was unser Land ausmacht: sich um Menschen zu kümmern. Dafür meinen großen Dank und meine Anerkennung“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow in einer kurzen Ansprache an die PreisträgerInnen der Town & Country Stiftung am 18. November in Erfurt.

Weitere Informationen

Ministerpräsident Bodo Ramelow bei einer kurzen Ansprache an die PreisträgerInnen der Town & Country Stiftung

Abschlussveranstaltung der Kampagne #EINHEITSBUDDELN 2022

"Wenn ich an das grüne Herz Deutschlands denke, kommt mir zuerst der Thüringen Forst in den Sinn", so Ministerpräsident Bodo Ramelow am 18. November zur Abschlussveranstaltung des Einheitsbuddelns 2022 in Höhe des Drei-Länder-Stein bei Bleicherode.

Weitere Informationen

Es schneit. Ministerpräsident Bodo Ramelow pflanzt einen Baum.

Bundesweiter Vorlesetag 2022

Es ist nicht nur gute Tradition, sondern mittlerweile ein Klassiker schlechthin, dass Ministerpräsident Bodo Ramelow die Geschichten „seines“ Helden Rocco Randale, ein Buch von Alan MacDonald und David Roberts, zum Bundesweiten Vorlesetag vorträgt.

Weitere Informationen

Ministerpräsident Bodo Ramelow liest zum Bundesweiten Vorlesetag

Besuch des Wasserwerkes Zeigerheim

Gemeinsam mit dem Betriebsleiter der Thüringer Fernwasserversorgung, Hans-Dieter Linz, besichtigte Ministerpräsident Bodo Ramelow am 17. November das Wasserwerk Zeigerheim. Circa 55 Prozent des Trinkwasserbedarfs in Thüringen stammen aus den sechs versorgungswirksamen Trinkwassertalsperren im…

Weitere Informationen

Gemeinsam mit dem Betriebsleiter der Thüringer Fernwasserversorgung, Hans-Dieter Linz, besichtigte Ministerpräsident Bodo Ramelow am 17. November das Wasserwerk Zeigerheim.

„Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus.“

„Wir rechnen mit rund 150.000 BesucherInnen, die mitfiebern, wenn die besten SportlerInnen der Welt um Medaillen kämpfen. Wir wollen deshalb deutlich machen, dass Oberhof und die gesamte Region ein Ort der Gastlichkeit ist - mit einem ganzjährigen Angebot auch für Freizeitsportler. Das besondere…

Weitere Informationen

Ministerpräsident Bodo Ramelow gemeinsam mit Minister Helmut Holter und Staatssekretär Hartmut Schubert in der Regierungsmedienkonferenz.

Der Countdown läuft

Die Kabinettssitzung am 15. November fand im Vorfeld der Rennrodelweltmeisterschaften und Biathlonweltmeisterschaften, in Oberhof statt. Dort bietet sich dem Kabinett die Gelegenheit, sich ein Bild von den aktuellen Vorbereitungen zu verschaffen.

Weitere Informationen

Hochschulrektorenkonferenz 2022

„In allem, was wir tun, müssen wir eine Perspektive nach vorne suchen. Dafür stehen diese Universität und diese Stadt beispielhaft. Hier arbeiten wir an der Zukunft“, so Ministerpräsident Bodo Ramelow am 14. November in der Universität Jena zum Empfang anlässlich der momentan in Jena stattfindenden…

Weitere Informationen

Ministerpräsident Bodo Ramelow am Rednerpult

Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland

Ministerpräsident Bodo Ramelow hat am Montag, den 14. November, in Nobitz Inge und Reinhard Heilmann jeweils eine Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Weitere Informationen

Ministerpräsident Bodo Ramelow hat am Montag, den 14. November, in Nobitz Inge und Reinhard Heilmann jeweils eine Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland überreicht.

Wiederanbau von Safran als Teil der regionalen Landwirtschaft

Am 15. November besuchte Ministerpräsident Bodo Ramelow die Altenburger Safran - W³ Wandel-Werte-Wege gGmbH in Altenburg gemeinsam mit dem Oberbürgermeister der Stadt Altenburg, André Neumann.

Weitere Informationen

Ministerpräsident des Freistaats Thüringen

Bodo Ramelow

Persönliche Angaben

Geboren am 16. Februar 1956 in Osterholz-Scharmbeck

Aus dem Lebenslauf des Ministerpräsidenten:

04. März 2020Wiederwahl zum Ministerpräsident des Freistaats Thüringen

5. Dezember 2014
bis 5. Februar 2020

Ministerpräsident des Freistaats Thüringen

2009 - 31. März 2015

Mitglied des Thüringer Landtags

2009 - 12/2014

Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE.

2005 - 2009

Mitglied des Deutschen Bundestages; Stellvertretender Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE.

1999 - 2005

Mitglied des Thüringer Landtags, ab 2001 Vorsitzender der PDS-Landtagsfraktion

1990 - 1999

Landesvorsitzender der Gewerkschaft Handel, Banken und Versicherungen Thüringen (HBV)

1981 - 1990

Gewerkschaftssekretär Mittelhessen

1978 - 1980

Filialleiter Jöckel Vertriebs GmbH Marburg

1975 - 1977

Erwerb der Fachhochschulreife an der Fachoberschule Marburg; Ausbilder (IHK-geprüft)

1975

Substitut bei HaWeGe in Marburg Cappel

1973 - 1974

Tätigkeit bei Karstadt und dabei Ausbildung zum Substituten

1970 - 1973

Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann bei Karstadt Gießen

ein Porträt von Ministerpräsident Bodo Ramelow im Anzug
Ministerpräsident Bodo Ramelow; Foto: Thüringer Staatskanzlei (TSK/Delf Zeh)

Gremienmitgliedschaften des Ministerpräsidenten:

  • Kuratorium des Deutschen Museums München: Mitglied
  • Kuratorium der EKD zur Vorbereitung des Reformationsjubiläums 2017: Mitglied
  • Alternative 54: Mitglied
  • Deutsch-Israelische Gesellschaft: Mitglied
  • Fan-Projekt Jena
  • Genossenschaft "FairWohnen"
  • Radio Lotte
  • Institut für Deutsches und Internationales Parteienrecht und Parteienforschung (PRuF) / Heinrich Heine Universität Düsseldorf: Kuratoriumsmitglied
  • Kommunalpolitisches Forum
  • Linke Medienakademie - LiMA
  • Leo Baeck Foundation (Trägerstiftung des Abraham Geiger Kollegs)
  • Leo Baeck School
  • Mehr Demokratie e. V.: Mitglied
  • Petersberg Verein: Mitglied
  • Rosa-Luxemburg-Stiftung e. V.: Mitglied
  • Theaterfreunde Erfurt e. V.: Mitglied
  • Thüringer Meer e. V.: Mitglied
  • Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft
  • Volkssolidarität

Mitgliedschaften des Ministerpräsidenten in Bundesratsgremien:

  • Mitglied des Bundesrates für den Freistaat Thüringen
  • Mitglied des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten
  • Mitglied des Ausschusses für Verteidigung
  • Ordentliches Mitglied im Vermittlungsausschuss des Deutschen Bundestages und des Bundesrates
  • Mitglied des Gemeinsamen Ausschusses des Deutschen Bundestages und des Bundesrates
Ministerpräsident Bodo Ramelow hält eine Rede im voll besetzten Barocksaal der Thüringer Staatskanzlei.

Regierungserklärungen und Reden

Auf der Webseite der Reden und Regierungserklärungen finden Sie eine Auswahl Regierungserklärungen und Reden von Ministerpräsident Bodo Ramelow.

Medieninformationen zur Arbeit des Ministerpräsidenten

  • 1028. Sitzung des Bundesrates am 25. November 2022


    171/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Mit dem 1. November 2022 ist die Bundesratspräsidentschaft vom Freistaat Thüringen auf die Freie und Hansestadt Hamburg übergegangen. Im Rahmen der ersten regulären Bundesratssitzung nach Amtsantritt hält der neue Bunderatspräsident Dr. Peter Tschentscher zum Sitzungsbeginn die traditionelle Auftaktrede.Anschließend steht auf der Tagesordnung eine Reihe von Gesetzen zur abschließenden Befassung an. So wird sich der Bundesrat erneut mit dem Bürgergeld-Gesetz befassen, unter der Voraussetzung, dass zuvor das Ergebnis des Vermittlungsverfahrens vom Bundestag beschlossen wird. Für das Inkrafttreten des dann geänderten Gesetzes ist die Zustimmung der Länder erforderlich. Darüber hinaus liegen unter anderem auch das Inflationsausgleichgesetz, Änderungen im Infektionsschutzgesetz zur Umsetzung der Triage-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts, die befristete Laufzeitenverlängerung für drei Kernkraftwerke, die künftige Aufteilung der Kohlendioxidkosten zwischen Vermieter- und Mieterseite sowie das Wohngeld-Plus-Gesetz zu abschließenden Befassung vor. Zur Beratung sind ebenso mehrere Initiativen aus den Ländern vorgesehen, darunter Entschließungen zur Änderung des Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes, mit Vorschlägen zu Mietspiegelanpassungen im Hinblick auf bezahlbare Mieten oder zur Bekämpfung von Kindesmissbrauch im digitalen Zeitalter. Dem Bundesrat liegen zudem Gesetzentwürfe der Bundesregierung zur Stellungnahme vor, wie die Pläne für ein Tierhaltungskennzeichnungsgesetz, eine weitere Initiative zur Bekämpfung von Geldwäsche und der Verbesserung der Durchsetzung von Sanktionen und eine Änderung des Raumordnungsgesetzes. In den zu beratenden EU-Vorlagen geht es unter anderem um den Vorschlag für ein Europäisches Medienfreiheitsgesetz. Zur Abstimmung stehen zudem mehrere Verordnungen der Bundesregierung, die nur mit Zustimmung des Bundesrates in Kraft treten können. Stimmführer für den Freistaat Thüringen ist Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, Minister für Bundes- und Europaangelegenheiten.   zur Detailseite

  • #RamelowDirekt – Ministerpräsident Bodo Ramelow am 22. November in Lengenfeld unterm Stein


    168/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Die Bürgerinnen und Bürger aus Lengenfeld unterm Stein und Umgebung sind am kommenden Dienstag (22. November 2022, 18 Uhr) herzlich eingeladen zum Gesprächsabend „#RamelowDirekt – der Ministerpräsident im Dialog“. Im Gemeindehaus haben sie die Gelegenheit, ihnen wichtige Themen direkt mit dem Ministerpräsidenten zu diskutieren und ganz konkrete Anliegen vorzutragen: Was bewegt die Menschen in Lengenfeld unterm Stein und Umgebung? Was läuft gut, und wo müssen Dinge gelöst werden? Was sind die aktuellen Herausforderungen, und wie sollen wir mit ihnen umgehen?   zur Detailseite

  • Randale und ein NEINhorn – Ramelow und Hoff beim Vorlesetag


    166/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Bundesweite Vorlesetag, eine Initiative der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche-Bahn-Stiftung, erlebt nunmehr seine 19. Auflage. In diesem Jahr lautet das Motto „Gemeinsam einzigartig“, und die Zahl der Fans von Deutschlands größtem Vorlesefest nimmt stetig zu. Schon seit vielen Jahren sind Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow und der Minister für Kultur-, Bundes- und Europaangelegenheiten, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, mit großer Begeisterung dabei. So auch am kommenden Freitag, 18. November 2022: in der Kinderbibliothek Krämpfervorstadt in Erfurt bzw. im AWO-Kindergarten „An der schmalen Gera“.   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow überreicht zwei Verdienstmedaillen des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland


    163/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Ministerpräsident Bodo Ramelow ehrt Inge und Reinhard Heilmann aus Nobitz am heutigen Montag, 14. November 2022, mit zwei Verdienstmedaillen des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.   zur Detailseite

  • Ministerpräsident Bodo Ramelow bei zentraler Gedenkfeier Thüringens zum Volkstrauertag in Rudolstadt


    162/2022
    Erstellt von Thüringer Staatskanzlei

    Der Landesverband Thüringen im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. lädt am morgigen Sonntag, 13. November 2022, zur zentralen Gedenkfeier Thüringens zum Volkstrauertag ein. Dieser steht in diesem Jahr im Zeichen von „2022 – Krieg in Europa“. Ministerpräsident Bodo Ramelow, der auf der Veranstaltung in Rudolstadt eine Rede halten wird, sagt vorab: „Was wir uns zu Beginn des Jahres noch nicht vorstellen konnten, ist schreckliche Realität: Es herrscht Krieg in Europa. Ein Krieg, der längst vergessene Ängste zurück nach Europa und Deutschland bringt. Ein Krieg, der tagtäglich neue Gräber schafft.“   zur Detailseite

Ihre Anfrage an das Stabsreferat Bürger*innenanliegen; Landesservicestelle Bürger*innenbeteiligung; Antidiskriminierungsstelle; Kontaktstelle für Betroffene und deren Angehörige von Terroranschlägen und Amoktaten

Das Team im Stabsreferat der Staatskanzlei nimmt Ihre Anliegen, Sorgen und Nöte entgegen und sucht gemeinsam mit Ihnen nach guten Lösungen. 

* Pflichtfeld
Wenn Sie die im Formular eingegebenen Daten durch Klick auf den nachfolgenden Button übersenden, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Ihre Angaben für die Beantwortung Ihrer Anfrage verwenden. Werden innerhalb dieses Formulars Daten eingeben und abgeschickt, so erklären sich Nutzerinnen und Nutzer damit einverstanden, dass die Angaben für die Beantwortung der Anfrage an die FAIRNET GmbH weitergeleitet werden. Dabei handelt es sich um eine von der Thüringer Staatskanzlei zum Zweck der Anfragen-Beantwortung beauftragte Agentur. Das Anliegen wird dort von den für das jeweilige Thema zuständigen Personen zum Zweck der Beantwortung der Anfrage bearbeitet und beantwortet.

Hinweise

Für einfache Auskünfte und Anfragen (z.B. eine Frage zu Zuständigkeiten in unserer Landesverwaltung) benötigen wir nur Ihren Namen und Ihre E-Mail-Adresse.

Damit wir darüber hinausgehende Fragen und Anliegen sachgerecht beantworten können, teilen Sie bitte Ihre Anschrift (Straße, Wohnort, Postleitzahl) und ggf. eine Telefonnummer mit, unter der Sie erreichbar sind. 

Für eine personenbezogene Bearbeitung Ihrer Frage oder Ihres Anliegens senden Sie uns aus datenschutzrechtlichen Gründen bitte die hier zum Download angebotene Einwilligungserklärung ausgefüllt und unterschrieben zurück.

Zur Einwilligungserklärung (PDF, nicht barrierefrei, 101 KB)

Wenn Ihr Anliegen einen ressortspezifischen Charakter hat, wird dieses nach der Geschäftsordnung der Landesregierung in der Regel an das jeweils zuständige Ministerium weitergeleitet.

Die Möglichkeit einer Rechtsberatung und der Überprüfung von Gerichtsurteilen besteht nicht.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: