Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Aufruf zur Interessenbekundung für EU-Initiative „Kreislauforientierte Städte und Regionen“


Erstellt von Annelie Zapfe

Die Circular Cities and Regions Initiative (CCRI) ist Teil des neuen europäischen Aktionsplans für Kreislaufwirtschaft, der im März 2020 angenommen worden war und darauf abzielt, den grünen Wandel in Europa durch die Förderung der zirkulären Wirtschaft auf lokaler und regionaler Ebene zu unterstützen.

CCRI setzt sich zum Ziel, die Zusammenarbeit und den Wissensaustausch zwischen Städten und Regionen in der EU zu verbessern, um Kapazitäten aufzubauen und das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. Die Initiative zielt außerdem darauf ab, Innovation und Scale-up zu begünstigen, die für eine stärkere Verbreitung der Kreislaufwirtschaft und deren Durchsetzung unerlässlich sind.

Die Circular Cities and Regions Initiative bietet mindestens 30 Städten und Regionen die Möglichkeit, auf ein Experten-Netzwerk von Akteuren der Kreislaufwirtschaft zuzugreifen, die sich auf die Umsetzung des grünen Übergangs auf lokaler und regionaler Ebene konzentrieren.

Teilnehmende Städte und Regionen profitieren von einem internationalen Expertenteam Team. Das Koordinierungs- und Unterstützungsbüros (CCRI-CSO) bietet praktische und maßgeschneiderte Unterstützung, um die Umsetzung der Kreislaufwirtschaft in Stadt oder Region in den kommenden vier Jahren zu beschleunigen.

Von EU-Seite ist geplant, die Initiative mit verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten zu unterstützen: 200 Mio. Euro für Demonstrationsprojekte der Kreislaufwirtschaft mit Schwerpunkt auf Experimenten und mindestens 40 Mio. Euro für die Unterstützung der Projektentwicklung von Investitionsvorschlägen, die sich um Zuschüsse für die Projektentwicklung im Rahmen von Horizont Europa und der Fazilität für technische Unterstützung der Kreislaufwirtschaft der Europäischen Investitionsbank bewerben. Während die Demonstrationszuschüsse für experimentelle Projekte bestimmt sind, zielt die Unterstützung bei der Projektentwicklung auf ausgereifte Initiativen zu Beginn ihrer Investitionsphase ab, um die flächendeckende Einführung dieser Kreislaufaktivitäten zu beschleunigen.

Der Aufruf zur Interessenbekundung richtet sich an alle Gemeinden, Regionen oder territorialen Cluster, die daran interessiert sind, sich als Mitglieder von Pilotgruppen oder als Partner an der Initiative „Kreislauforientierte Städte und Regionen“ zu beteiligen. Bis zum 29. April 2022 nimmt die EU-KOM Interessenbekundungen unter https://ec.europa.eu/eusurvey/runner/CCRICall  von Städten und Regionen entgegen. (Der Fragebogen muss in englischer Sprache ausgefüllt werden; nur englische Einreichungen werden berücksichtigt.)

Weitere Informationen über den Aufruf, einschließlich der jeweiligen Vorteile für Mitglieder der Pilotgruppe und Partner, finden sich unter: https://circular-cities-and-regions.eu/pilots-and-fellows.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: