Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Ein Datenraum für das Kulturerbe


Erstellt von Annelie Zapfe

Die Europäische Kommission hat die Aufforderung zur Einrichtung des gemeinsamen europäischen Datenraums für das kulturelle Erbe geöffnet. Sie ist Teil des Arbeitsprogramms "Digitales Europa" 2021-2022 mit einem Budget von 4 Mio. Euro. Der europäische Datenraum für das Kulturerbe ist eine Leitinitiative zur Unterstützung der digitalen Transformation des europäischen Kultursektors und zur Förderung der Schaffung und Wiederverwendung von Inhalten im Kultur- und Kreativbereich. Er wird auf der aktuellen Europeana-Plattform aufbauen und die derzeitigen Funktionen erheblich erweitern, insbesondere in Bezug auf die 3D-Digitalisierung, die Wiederverwendung digitalisierter kultureller Ressourcen sowie die sektor- und grenzüberschreitende Zusammenarbeit. Das Projekt wird auch auf der aktuellen Europeana-Strategie 2020-2025 aufbauen. Am 14. März 2022 findet ein virtueller Informationstag für potenzielle Bewerber statt. Die Aufforderung finden Sie hier.

 

  • Auch für Kategorien Ausschreibungen und Kultur

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: