Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Europäische Innovationshauptstadt 2022 gesucht


Erstellt von Annelie Zapfe

Städte können sich bis zum 30. Juni 2022 um den Titel der Europäischen Innovationshauptstadt (iCapital) bewerben. Der Preis wird jährlich von der Europäischen Kommission ausgeschrieben und an europäische Städte verliehen, die Innovation am besten fördern. Im Rahmen der achten Ausgabe des Preises steht der Beitrag der Städte zur Entwicklung lokaler Innovationsökosysteme im Fokus, der zu bahnbrechenden Innovationen und zum Wohlergehen der Bürgerinnen und Bürger führt.

Der Preis wird in zwei Kategorien vergeben. Die Kategorie "Europäische Innovationshauptstadt" richtet sich an Städte mit mindestens 250 000 Einwohnern und ist mit einem Preisgeld von einer Million Euro dotiert. Die beiden Zweitplatzierten erhalten je 100.000 Euro. In 2021 gewann Dortmund, gefolgt von Dublin (Irland) und Málaga (Spanien).

Die Kategorie "Aufstrebende innovative Stadt Europas" richtet sich an Städte mit 50 000 bis 249 999 Einwohnern. Ausgelobt werden 500.000 Euro für den Gewinner und je 50.000 Euro für die beiden Zweitplatzierten. Die Preisträger in 2021 waren hier Vantaa (Finnland), Cascais (Portugal) und Trondheim (Norwegen).

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: