Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Förderperiode 2021-2027 kann starten


Created by Martin Margraf

Am 1. Juli 2021 treten die rechtlichen Grundlagen der Kohäsionspolitik für die Förderperiode 2021-2027 in Kraft. Dies betrifft u. a. ...

Am 1. Juli 2021 treten die rechtlichen Grundlagen der Kohäsionspolitik für die Förderperiode 2021-2027 in Kraft. Dies betrifft u. a. die Verordnung über den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), den Europäischen Sozialfonds Plus (ESF+), die Interreg-Verordnung sowie die sogenannte Dach-Verordnung mit gemeinsamen Bestimmungen für alle Fonds. Am 30. Juni werden die Verordnungen im Amtsblatt der EU veröffentlicht.

Damit endet ein mehr als dreijähriges Legislativverfahren des rund 373 Mrd. Euro schweren Kohäsionspakets, das immerhin ca. ein Drittel des mehrjährigen Finanzrahmens der EU ausmacht. Der größte Anteil fließt in den EFRE mit 226 Mrd. Euro, gefolgt vom ESF+ mit 99,3 Mrd. Euro. Thüringen wird in der aktuellen Förderperiode ca. 1,1 Mrd. Euro EFRE-Mittel und ca. 466 Mio. Euro ESF+-Mittel erhalten. Grundlage für die Auszahlung der Mittel sind von der Europäischen Kommission (KOM) genehmigte Förderstrategien, die sogenannten operationellen Programme, die voraussichtlich im Herbst dieses Jahres offiziell bei der KOM eingereicht werden.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: