Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Neues Europäisches Bauhaus in Horizont Europa


Erstellt von Annelie Zapfe

Am 11. Februar 2022 wurden die Ergebnisse eines High-Level-Workshops zum Thema 'Forschung und Innovation für das neue europäische Bauhaus' veröffentlicht, der in Zusammenarbeit der GD Forschung und Innovation der Europäischen Kommission und der Gemeinsamen Forschungsstelle (JRC) durchgeführt wurde. Am Workshop nahmen Experten aus den Bereichen Architektur, gebaute Umwelt, Design, Klima und Energie teil, um eine zukunftsorientierte F&I-Agenda für die NEB zu diskutieren.

Die Ergebnisse geben Empfehlungen, wie sich das NEB kurz, mittel- und langfristig in das FuI-Rahmenprogramm Horizont Europa integrieren soll bzw. welche Anpassungen vorgenommen werden sollten, z.B. ein eigenes Cluster „Gebaute Umwelt“, eine Weiterentwicklung und Integration der Missionen, Masterplan-Wettbewerb für ‘Transition Super-Labs’ und mehr. 

Für den kurzfristigen Ansatz (2021-2022) soll ein NEB-Labeling die Ausschreibungen innerhalb Horizont Europa sichtbar machen, die den Zielen der Initiative nahe sind. Eine entsprechende Übersicht ist im Bericht in Annex 1 aufgeführt.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: