Seitenbeginn . Zur Hauptnavigation . Zum Seiteninhalt

Ratsschlussfolgerungen zum NEB


Erstellt von Annelie Zapfe

Die EU-Kulturminister billigten auf dem Rat für Bildung, Jugend, Kultur und Sport am 30. November 2021 Schlussfolgerungen zu Kultur, hochwertiger Architektur und baulicher Umwelt als Schlüsselelemente der Initiative „Neues Europäisches Bauhaus“ (NEB). Darin werden die Europäische Kommission sowie die Mitgliedstaaten aufgefordert, geeignete Synergien zu ermöglichen zwischen der NEB-Initiative und anderen Prozessen, die die Menschen in Europa einbeziehen, wie der Konferenz über die Zukunft Europas, sowie mit anderen Strategien und Aktionsplänen zur Förderung der architektonischen und ästhetischen Qualität, wie der Renovierungswelle, und der Zugänglichkeit, wie der Strategie für die Rechte von Menschen mit Behinderungen 2021-2030.

Die Mitgliedstaaten sind aufgerufen, die Kohärenz durch eine angemessene Koordinierung zwischen allen relevanten Ministerien und Verwaltungsebenen, Agenturen und Diensten sicherzustellen, um einen qualitätsbasierten und ganzheitlichen Ansatz in alle politischen Maßnahmen und Aktivitäten einzubetten, die sich auf die gebaute und lebende Umwelt auswirken.

Der Freistaat Thüringen in den sozialen Netzwerken: